Für ein neues Verständnis von Politik für ländliche Räume

Änderungsantrag „LandLebensWert“ für den SPD-Bezirksparteitag Nord-Niedersachsen am 12. September 2015

Für ein neues Verständnis von Politik für ländliche Räume

Politik für ländliche Räume ist Politik für die Mehrheit der Bevölkerung

Niedersachsen ist das zweitgrößte Flächenland unserer Republik. Und in der Fläche lebt die große Mehrheit unserer Bevölkerung: Rund 5,2 der 7,8 Millionen und damit zwei Drittel der Niedersachsen wohnen in ländlichen Räumen. Wer gerechte, mithin sozial und ökonomisch ausgewogene Landespolitik gestalten will, muss ein politisches Angebot für die Mehrheit der Bevölkerung machen. Politik für ländliche Räume ist dabei nicht etwa die bloße Verlängerung von Landwirtschafts- bzw. Agrarpolitik, sondern handfeste regionale Strukturpolitik für den Großteil der Menschen unseres Landes.

Verfügbare Downloads Format Größe
Der komplette Antrag: Für ein neues Verständnis von Politik für ländliche Räume PDF 64 KB